Marke «Liechtensteinische Landesbank»

Unser Unternehmensauftritt ermöglicht es uns, ein authentisches und einheitliches Gesamtbild der LLB-Gruppe zu vermitteln. Durch konsequentes Markenmanagement wollen wir unseren Bekanntheitsgrad in unseren Zielmärkten steigern.

Unseren Werten verpflichtet

Unsere Marke bündelt die umfassenden Dienstleistungen der LLB-Gruppe.

Stabilität, Sicherheit, Partnerschaft und Offenheit sind Stärken, die wir unseren Aktionären, Kunden und Mitarbeitenden über unsere Marke kommunizieren wollen. Vor diesem Hintergrund haben wir 2007 unseren neuen Unternehmensauftritt lanciert.

Unsere Markenstruktur spiegelt unser Angebot wider: als Universalbank mit klassischen Dienstleistungen sowie in unseren Kernkompetenzen Private Banking, Asset Management, Fund Services und Trust Services.

Gruppengesellschaften (Bank Linth, swisspartners Investment Network AG, Jura Trust AG), die aus Markt-, Kunden- oder rechtlicher Sicht selbstständig bleiben sollen, behalten ihren eigenen Auftritt.

Markenerlebnisse schaffen

Alle unsere Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, dass der Kunde unsere Marke bereits beim Betreten der Bankgebäude, beim Blättern in einer Broschüre oder im Gespräch mit unseren Mitarbeitenden wahrnimmt.

Von Mai 2007 bis Dezember 2008 haben wir verschiedene Massnahmen umgesetzt, die unseren einheitlichen Unternehmensauftritt sichtbar machen. Unter anderem wurde beim Bezug des neuen Standortes der Liechtensteinischen Landesbank (Schweiz) AG in Zürich von Beginn an auf ein markenkonformes Erscheinungsbild geachtet.

Im Zeichen der Marke

Unsere Mitarbeitenden identifizieren sich in hohem Masse mit unserem Unternehmensauftritt.

Unsere Mitarbeitenden tragen die Werte unseres Unternehmens nach aussen, sie sind die Botschafter unserer Marke. Wir haben deshalb für sie im Berichtsjahr verschiedene praxisbezogene Veranstaltungen organisiert. So führten wir beispielsweise für die Kundenberater den Kurs «Wir kommunizieren persönlich, partnerschaftlich und kompetent» durch. Unsere Führungskräfte befassten sich in Workshops mit dem Thema «Vom Markenwert zum Mehrwert für den Kunden».

Die im Rahmen des Markenprojektes erreichten Teilschritte wurden regelmässig in Resonanzgruppensitzungen reflektiert: Mitglieder der Geschäftsleitung sowie Vertreter aller Geschäftseinheiten und Gruppengesellschaften tauschten sich über ihre unterschiedlichen Wahrnehmungen während der Umsetzungsphase aus.

Eine Umfrage hat gezeigt, dass die Mitarbeitenden die neue Wort-Bildmarke positiv erleben und sich mit unserem Unternehmensauftritt in hohem Masse identifizieren.