Rückblick

Optimierung der Ressourcen

Durch die Zusammenfassung von Diensten erwarten wir bei weiterhin günstigen Kostenstrukturen klare Verbesserungen in den Serviceleistungen für unsere Kunden. Im Jahr 2008 umfasste der Massnahmenkatalog folgende Projekte:

  • Vorbereitung von Kompetenzzentren in den Bereichen Zahlungsverkehr (Akkreditivabwicklung), Börsenhandel und Wertschriftenadministration innerhalb der LLB-Gruppe;
  • Zusammenlegung der Kartendienste (Maestro, Kreditkarten), die Vorteile bei der Ausstellung sowie im administrativen Bereich brachte.

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten und die Folgen der deutschen Steueraffäre hatten auch auf die operative Tätigkeit des Corporate Centers erhebliche Auswirkungen. Trotz der bereits hohen Standards haben wir das bestehende operative Risikomanagement weiter optimiert. Mit der Schaffung einer eigenen, für den Informationsschutz zuständigen Organisationseinheit soll die Sicherheit unserer Dienstleistungen im Interesse unserer Kunden nochmals erhöht werden.

Realisierung des Grossprojektes «Avaloq»

Nach einem umfassenden Evaluationsprozess haben wir uns im Berichtsjahr für die gruppenweite Implementierung der Bankensoftware «Avaloq» entschieden. Die Bewertung von Wirtschaftlichkeit und Funktionalität sowie insbesondere strategische Überlegungen zeigten, dass die einheitliche IT-Plattform «Avaloq» unserer Eigenlösung langfristig überlegen ist.

«Avaloq» erlaubt neben der Modernisierung unserer IT auch Effizienzsteigerungen in den organisatorischen Abläufen der ganzen LLB-Gruppe. Dank der einheitlichen Plattform lassen sich gruppenweite Dienste zentral einrichten und damit Synergien noch konsequenter nutzen.

2008 wurden im Rahmen der Implementierung bereits erste Projekte gestartet. Gemäss Terminplan wird «Avaloq» ab 1. Januar 2011 der gesamten LLB-Gruppe zur Verfügung stehen. Das Corporate Center ist bei der Realisierung dieses Grossprojektes sowohl im IT- als auch im Prozessbereich federführend.